Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 19/03/2021 - 08/04/2021
00:00 am

Veranstaltungsort
ONLINE - Zoomkonferenz

Kategorien


Unsere Gefühle weisen uns den Weg zu unseren Bedürfnissen.
Es ist also wesentlich für uns, sie zu spüren, wenn wir uns authentisch und empathisch mit uns und der Außenwelt verbinden wollen.

Bist du vertraut mit dem Regenbogen der Gefühle in dir? Nein, ich meine nicht eine Vokabelliste, sondern die energetische Erfahrung deiner Innenwelt: Hat der Gefühlsregenbogen in dir Platz oder sind einige seiner Farben verbannt, weil unerwünscht oder gar gefährlich?

Ich lad dich ein, im März für 21-Tage gemeinsam einzutauchen in das Erforschen von deinem Umgang mit deinen Gefühlen und deinem Zugang zu deinen Bedürfnissen.

Täglich erhältst du eine E-Mail mit einer Übung, einmal wöchentlich treffen wir uns für eine Stunde im Gruppenkreis. (samstags, 9.30 – 10.30 Uhr)

Für Infos und Anmeldung bitte  HIER klicken.

Seminarpreis: 78 Euro (inklusive 19% Mwst.)

Stimmen ehemaliger Teilnehmer*innen:

Deine Impulse waren großartig. Ich habe viel gelernt in diesen Tagen. Das reine Hinspüren auf die körperlichen Empfindungen war ein ganz neuer Zugang für mich

Ich war immer wieder überrascht und erfreut, wie du die psychischen Themen mit Spiritualität verbunden oder gefüllt hast.

Ich danke Dir vielmals für die sehr inspirierende Reise zu meinen Gefühlen und zu Gefühlen an sich. Ich hab es sehr genossen, dass sie so schön gestaltet, so musikalisch und poetisch war und immer wieder Ausblicke gegeben hat, die noch weiterführen.

„DANKE! für all die wundervollen Anregungen. Sie haben mich bestätigt, auf dem eingeschlagenen Weg des Fühlens und Michzeigens weiter zu gehen, unbeirrbar.“

„Vielen Dank für diesen schönen Kurs, ich bin dankbar und glücklich, weil ich so reich beschenkt worden bin: mit so vielen guten Impulsen, die ich immer wieder mal hervorholen und daran weiterarbeiten kann, mit so viel liebevoller Ermutigung, mit Leichtigkeit und dem Wiederentdecken der unendlich reichen Welt der Gefühle. Superschön, sie alle zu spüren!“

Schreibe einen Kommentar