Was, wenn Liebe, Mitgefühl und Vergeben uns gesellschaftlich stärker in unserem Handeln leiten würden?

Ab Himmelfahrt gibt es wieder die Möglichkeit 40-Tage lang täglich eine E-Mail zu erhalten, die Inspirationen rund um Liebe, Frieden, Mitgefühl und Vergeben enthält und mich in einem meiner nächsten Projekte zum Thema Restorative Justice unterstützt.

 

Hast du Lust mich zu unterstützen und dich inspirieren zu lassen?

Dann überweise mir bitte eine Summe deiner Wahl auf folgendes Konto:

Annett Zupke – bewusster kommunizieren
Consorsbank
IBAN: DE98701204008445496006     BIC: DABBDEMM

Nutze gern die untenstehenden Anregungen als Orientierung:

11,90€, 23,80 €, 35,70 €, 47,60€, 59,50 € (so bleibt nach Abzug der 19 % Mehrwertsteuer immer genau „der volle Zehner“ übrig. :-))

Und klicke hier an, um dich unten mit deiner E-Mail Adresse einzutragen, damit du in den Verteiler aufgenommen wirst.

Deine E-Mail Adresse wird von mir ausschließlich für diese 40-Tage Reihe verwendet.

In diesem Jahr lege ich meinen Fokus eher auf eine Art Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Restorative Justice:

Ich möchte einen Film untertiteln, der in den USA im März uraufgeführt wurde: Risking Light .

Von der Webseite des Films:
RISKING LIGHT ist ein Film, der nachdenklich stimmt und Resilienz erforscht sowie den schmerzhaften Prozess der Bewegung von Trauer hin zu Mitgefühl und Vergeben. Durch die unvergesslichen Geschichten von Mary Johnson, die den Mord an ihrem Sohn betrauert; Debra Hocking, einem Opfer des durch die Regierung Australiens zugelassenen Genozids; sowie von Kilong Ung, der den Terror des Regimes der Roten Khmer überlebte, fordert RISKING LIGHT uns auf, unsere eigenen Überzeugungen zu Vergebung zu untersuchen und stellt die Frage: “Wie würde die Welt aussehen, wenn wir lernten, einander zu vergeben?”

Die Filmemacherin freut sich über mein Angebot und hat leider keine Möglichkeit meine Arbeit zu finanzieren, deshalb hoffe ich auf eure Unterstützung durch diesen Minifundraiser.

Sobald der Film untertitelt ist, kann ich auch zu Aufführungen in geschlossenen Veranstaltungen einladen.

Ich freue mich, wenn du Lust hast mich in meinem Wirken zu unterstützen und wünsche dir ein Frühjahr, das von Liebe und Mitgefühl geprägt ist, mit dir selbst und deinem Umfeld.

Herzliche Grüße
Annett